Zum Hauptinhalt wechseln
Ernährung

Schlafmangel steht mit gesteigertem Snacking in Verbindung

Schlafmangel steht mit gesteigertem Snacking in Verbindung
Emily Wilcock
Autor und Experte8 Monate Ago
Das Profil von Emily Wilcock ansehen

Schlafmangel hat schon viel zu verantworten. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und jetzt auch noch vermehrtes Naschen?

Eine Studie von Forschern der Ohio State University hat herausgefunden, dass die Einhaltung der Schlafempfehlungen tatsächlich zu klügeren Entscheidungen beim Naschen führen kann (1) - dazu gehört, entweder nicht zu naschen oder eine gesündere und nahrhaftere Option zu wählen. Tausche z.B. deine Chips gegen einen Apfel aus (genau das, was du hören wolltest, oder?)

Schlafmangel steht mit gesteigertem Snacking in Verbindung

 

Die Studie

20.000 amerikanische Erwachsene im Alter von 20 bis 60 Jahren führten ein 24-Stunden-Essens-Tagebuch und ließen ihre Schlafgewohnheiten tracken.

Die Teilnehmer wurden in 2 Gruppen eingeteilt - diejenigen, die 7 Stunden Schlaf bekamen, und diejenigen, die nicht schliefen. Die Forscher analysierten die Nährstoffaufnahme der Teilnehmer bei den Zwischenmahlzeiten und teilten alle Snacks in Lebensmittelgruppen ein.

Es wurden 3 Zeitfenster für die Aufnahme von Snacks festgelegt:

  • 02:00-11:59 Uhr war das Zeitfenster am Morgen
  • 12:00-17:59 Uhr für den Nachmittag
  • und 18:00-01:59 Uhr für den Abend

 

Die Ergebnisse

95,5 % der Teilnehmer aßen mindestens einen Snack pro Tag - Hut ab vor der Willenskraft der restlichen 4,5 %. Und mehr als 50 % der Kalorien beim Naschen stammten aus kohlensäurehaltigen Getränken/Energy-Drinks, Chips, Keksen und Gebäck.

Personen, die die Schlafempfehlungen nicht einhielten, aßen mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Morgensnack und die gewählten Snacks waren kalorienreich und von geringem Nährwert. Das kommt vor.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Schlafmangel nicht die einzige Ursache für das Naschen ist. Wer lange aufbleibt, wird wahrscheinlich auch naschen, selbst wenn er ideal viel schläft. Der Ratschlag lautet, ins Bett zu gehen, denn wenn man im Bett ist, plündert man nicht den Kühlschrank.

 

Take Home Message

Konstant 7 Stunden Schlaf zu bekommen, klingt wie ein wahrgewordener Traum - eigentlich würden die meisten Menschen wohl gerne 10 Stunden schlafen. Aber dann verpassen wir vielleicht die Zeit für einen Snack.

Auch wenn man nach sieben Stunden Schlaf vielleicht mehr nascht, solange man sich für einen Snack entscheidet, der zu den Makros passt, sehen wir darin keinen Nachteil.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

  1. https://www.sciencedaily.com/releases/2021/09/210920132613.htm
Emily Wilcock
Autor und Experte
Das Profil von Emily Wilcock ansehen
Emily studiert Business Management & Marketing an der University of Birmingham und absolviert derzeit ihr Praktikumsjahr. Sie interessiert sich sowohl für das Schreiben, als auch für Fitness und ist froh, dass sie nun beides miteinander verbinden kann. Sie verbringt gerne Zeit mit ihren Freunden, sowohl im als auch außerhalb des Fitnessstudios.
myprotein