Lifestyle

Influencerin normalisiert Gewichtszunahme von Frauen nach einer inspirierenden Erholung von einer Essstörung

Im diesjährigen Mental Health Monat wollen wir die positiven Auswirkungen von Fitness auf unsere psychische Gesundheit feiern – darunter z.B. das Aufsetzen der Kopfhörer und Aufdrehen der Lautstärkem während man etwas Schweres hebt (und was für viele von uns als eine Art der Flucht verstanden werden kann, die man einfach mal braucht).

Psychische Gesundheit ist kein Tabu und niemand muss im Stillen leiden. Deshalb erzählen wir Geschichten von Menschen, die Probleme mit ihrer psychischen Gesundheit hatten und gesunde Wege gefunden haben, um ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Amelia Goldsmith kennt diesen Kampf. Um eine Essstörung zu überwinden, an der sie fast ein Jahrzehnt lang litt, begab sich Amelia auf eine Reise zur Gewichtszunahme und teilte jeden Schritt mit ihren Instagram-Followern.

Wir haben mit Amelia gesprochen, um herauszufinden, was sie dazu veranlasst hat, diese Reise anzutreten, und welche Herausforderungen sie auf ihrem Weg zur Stärkung von Körper und Geist durch Fitness und optimale Ernährung bewältigen musste.

Influencerin normalisiert Gewichtszunahme von Frauen nach inspirierender Transformation


 

Vor der Gewichtszunahme

Schon in ihrer Kindheit war Amelia immer sehr aktiv und tanzte seit ihrem dritten Lebensjahr. Sie hatte schon immer eine schmale Statur und fühlte sich, sowohl vom Tanzen als auch der Welt um sie herum, unter Druck gesetzt, sich diese Figur zu bewahren.

„Ich denke, es waren gewisse Einflüsse von meinem Tanzumfeld, der Druck, unter den ich mich selbst gesetzt habe und die gesellschaftlichen Standards um mich herum, was mich dazu gebracht hat, in ein scheinbar endloses, schwarzes Loch zu fallen. Es drehte sich alles nur noch um Essen, mein Körperbild war verzerrt und ich spürte den unaufhörlichen Zwang, schlank zu sein und „sportlich auszusehen.“

Mit der Zeit machte sich der Druck auf sehr beängstigende Weise bemerkbar und es war erst letztes Jahr, dass Amelia merkte, wie ernst die Lage war, in der sie sich befand.

„Nachdem ich 7 – 8 Jahre lang ständig mit Gedanken rund ums Essen und Kalorienzählen/Einschränkungen zu kämpfen hatte, kam 2020 und das Corona-Virus. Zu dieser Zeit bin ich an meinem Tiefpunkt angelangt, körperlich wie geistig.“ 

Zu diesem Zeitpunkt war bei Amelia schon 8 Jahre lang ihre Periode ausgeblieben und ihre Freunde hatten damit begonnen, sich Sorgen um sie zu machen.

„Meine beste Freundin hat mich mehrmals gefragt, ob alles okay mit mir sei, was mich beunruhigte und mich in Panik ausbrechen ließ. Nach mehreren Kommentaren zu meiner Figur, wurde mir bewusst, was ich da eigentlich tat und wo mich das hinführen würde, wenn ich nicht damit aufhörte etwas zu tun, das mich weder glücklich noch gesund macht.“ 

Es ist nicht leicht, ungesunde Gedankengänge und Angewohnheiten an sich selbst zu erkennen. Amelia musste sich selbst objektiv betrachten, um zu verstehen, dass sie etwas ändern musste.

„Ich kann mich daran erinnern, wie ich im Rahmen meiner Partnerschaft mit Myprotein ein live Workout auf Instagram gemacht habe und ich weiß noch, wie ich es mir im Nachhinein angesehen und mich gefragt habe, ob ich tatsächlich so dünn war, wie in diesem Video. Das war einer der seltenen Momente, in denen ich meine wahre Figur gesehen habe und nicht die, von der ich überzeugt war, sie die ganze Zeit über im Spiegel gesehen zu haben.“ 

 

Der Beginn der Veränderung

Amelia hat aber nicht nur die bemerkenswerte Entscheidung getroffen, etwas zu verändern, sondern hat ihre Verwandlung auch auf ihrem Instagram-Account dokumentiert.

„Ich hatte endlich den Mut dazu, zu akzeptieren, dass meine Gesundheit oberste Priorität hat und ich an Gewicht zunehmen muss.“ 

Jedes Vorhaben hat seine Höhen und Tiefen, sodass Amelia auch aus ihrer Gewichtszunahme Reise mehr mitnehmen konnte, als sie sich zunächst vorgestellt hatte.

„Es gibt SO viel Positives! Ich habe meinen Charakter zurückgewonnen, von dem ich noch nicht einmal wusste, dass ich ihn verloren habe! Außerdem habe ich auch meinen Humor wiedergefunden. Ich lache viel häufiger als früher. Pure Freude, Energie, unglaublich gute Haut, Haare und Nägel. Meine Beziehung zum Essen ist so unbeschwert und einfach großartig.“ 

Außerdem konnte sie beobachten, dass sich auch ihre Beziehung zu anderen sowie zu sich selbst verbessert hat und ihr Körper nicht nur im Überlebensmodus existiert, sondern geradezu gedeiht.

„Die Beziehungen zu meiner Familie und zu meinen Freunden sind um so vieles gesünder und weniger toxisch geworden. Meine innere Unruhe hat deutlich nachgelassen und ich denke, das hängt mit meinem gesteigerten Selbstbewusstsein zusammen. Ich habe meine Periode zurück (!), was bedeutet, dass mein Körper nicht mehr länger nur versucht zu überleben, sondern zufrieden leben kann. Außerdem sind meine Libido und mein Interesse an einer romantischen Beziehung wieder da.“ 

Wenn man hört, welche positiven Veränderungen Amelia hier auflistet, wird einem erst einmal bewusst, wie viel man eigentlich aufs Spiel setzt, nur um ein gewisses Aussehen zu erreichen. Sobald dieser Druck erst einmal abfällt, merkt man, wie viel man im Leben doch tatsächlich zu genießen hat. Das war bei Amelia definitiv der Fall.

„Träume, die ich schon jahrelang hatte, fangen an, in Erfüllung zu gehen und ich bin davon überzeugt, dass es meine Einstellung gegenüber meinem Körper, Essen, Sport, Kalorien usw. war, die mich auf so viele Weisen ausgebremst hat.“ 

 

Deine eigene Reise antreten

Auch wenn es so viel Positives mit sich bringt, kann eine Gewichtszunahme ganz schön beängstigend sein, insbesondere dann, wenn man jahrelang darauf bedacht war, leichter zu werden.

Aber Amelia ist der lebende Beweis dafür, dass es sich lohnt, diese größtenteils unbegründeten Ängste zu überwinden. Sie hat einige praktische Tipps für dich parat, die dir dabei helfen, die Herausforderungen auf deinem Weg zu überwinden.

  • Vertraue dem Prozess! Es passiert allzu schnell, dass während dem Prozess Zweifel aufkommen. Aber letztendlich wird alles gut.
  • Gebläht zu sein, ist vollkommen normal. Dein Körper muss die Nahrung verdauen, die du ihm zuführst.
  • Wenn du dich am Anfang unangenehm voll fühlst, denke daran, dass es nur temporär ist. Dein Körper sowie dein Appetit werden sich anpassen, gib dir einfach etwas Zeit.
  • Auch wenn du dich schwer damit tust, deinen Körper während der Gewichtsveränderung zu akzeptieren, darfst du nicht vergessen, dass auch dies nur temporär ist und sich das Gewicht gleichmäßig verteilen wird.
  • Konzentriere dich nur auf dich selbst und mache dir keine Gedanken darüber, was die Leute um dich herum machen. Die Ziele von anderen werden dir nicht dabei helfen, deine eigenen zu erreichen.

 

Take Home Message

Wenn du an Gewicht zunimmst, kann es sich so anfühlen, als würdest du all dem widersprechen, was laut der Gesellschaft als „gesund“ gilt. Aber jetzt, am Ende ihrer Reise, ist Amelia der lebende Beweis dafür, dass „gesund“ sein, weit über das Aussehen hinaus geht.

Immer mehr abnehmen, nur um der Gesellschaft zu gefallen, zahlt sich in den seltensten Fällen aus. Aber wenn du dich um deinen Körper kümmerst und ihn für all die Dinge wertschätzt, die er dir geben kann, dann wird es sich in so gut wie jedem Fall mehr als lohnen.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

"Frauen sind stärker anfällig für eine ungesunde Ernährung, als Männer" - verrät neue Studie

Ernährung

"Frauen sind stärker anfällig für eine ungesunde Ernährung, als Männer" - verrät neue Studie

Es wurde herausgefunden, dass Frauen viel empfindlicher auf die Ernährung reagieren, als Männer.

2021-07-27 06:00:22Von Monica Green

Die 10 besten Tipps gegen Heißhunger

Ernährung

Die 10 besten Tipps gegen Heißhunger

So meisterst du Heißhunger & Heißhungerattacken!

2021-07-23 05:00:44Von markuswilhelms



Evangeline Howarth

Evangeline Howarth

Autor und Experte

Evangeline is a Veganuary convert and newbie vegan with a degree in English and French from the University of Nottingham. Having recently ditched the meat and dairy, she really enjoys the new flavours and cooking techniques she’s encountered on a plant-based diet. She’s been shocked by the millions of ways you can use tofu, however still hasn’t found a decent cheese substitute! When she’s not in the office or eating, Evangeline usually out running or sailing. As a qualified RYA Dinghy Instructor and a marathon runner, she knows the importance of providing your body with the right nutrients for endurance sports as well as a busy lifestyle. Find out more about Evie's experience here.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!