Zum Hauptinhalt wechseln
Training

Wie ich mich für die HYROX Weltmeisterschaften vorbereite

Wie ich mich für die HYROX Weltmeisterschaften vorbereite
Myprotein
Autor und Experte2 Monate Ago
Das Profil von Myprotein ansehen

Von Erin McElvogue

Vor zirka einem habe ich noch nie in meinem Leben von HYROX gehört. Ich wusste nichts über das alternierende Format, wie herausfordernd und spaßig es ist und wie unglaublich beliebt es in so kurzer Zeit werden würde. Spulen wir ein paar Monate nach vorne und es ist kaum zu glauben, dass ich mich in der Vorbereitung für die diesjährigen Sommer-Weltmeisterschaften befinde.

In diesem Artikel möchte ich dir einen kleinen Einblick darüber geben, wie meine Vorbereitung für die kommende HYROX-Weltmeisterschaft aussieht:

Ich war schon immer jemand, der gerne im Fitnessstudio ins Schwitzen kommt. Ich nehme die 100 Burpees jederzeit anstelle schweres Kniebeugen im Rack. Und auch wenn mich die spezifischen Elemente der funktionalen Fitness schon immer angesprochen haben, hat es irgendwie nie dazu gereicht, dass es zu meiner bevorzugten Art des Trainings wurde.

Nachdem ich ein paar Jahre damit verbracht habe, verschiedene Trainingsarten auszuprobieren, schlich sich allmählich ein gewisse Schlendrian bei mir ein. Während einer Geburtstagsreise nach Mallorca bin ich in ein Fitnessstudio gegangen, wo HYROX Kurse stattfanden – und es sah einfach spaßig aus. Laufen, Burpees, Ausfallschritte, Rudern... all die Übungen, die ich liebe mit niedrigem Gewicht, aber hoher Wiederholungszahl. In meinen Augen einfach perfekt.

Am Ende des Kurses sprach ich mit einigen Teilnehmern, die mir alles über die stattfindenden HYROX-Wettkämpfe erzählten und nicht nur 5 Minuten später, nachdem ich das Studio verlassen habe, suchte ich mir den aus, der am nähesten von meinem zu Hause war.

Ich meldete mich für ein paar Kurse in einigen Fitnessstudios an und nahm schon bald an meinem ersten HYROX-Wettkampf in den Doubles teil. Wir landeten auf dem 3. Platz. Ich genoss es so sehr, dass ich mich spontan in einen Flieger nach Amsterdam setzte und an einem Einzel-Wettkampf teilnahm. Es war schon ein wenig beängstigend, weil ich niemanden kannte, aber… ich habe GEWONNEN!

Und das bedeutet, dass ich im Juni nach Nizza fliegen werde, um bei den HYROX-Weltmeisterschaften teilzunehmen. An diesem Wettkampf werden die Spitzenathleten aus der ganzen Welt antreten. Und dieser Fakt macht einen schon mächtig nervös, aber ich bin gleichzeitig sehr aufgeregt bezüglich der Erfahrung und all den Möglichkeiten, die sich daraus ergeben.

Das bedeutet jedoch auch, dass in den nächsten Monate eine sehr intensive Vorbereitung bevorsteht. Ich möchte sicherstellen, dass ich so bereit wie möglich bin – körperlich, wie psychisch. Und falls du wissen möchtest, was ich abseits des Trainings tue, um meine Chancen auf den Sieg so groß wie möglich zu machen, bist du hier genau richtig.

Oftmals denken wir, dass das Training der Ort ist, an dem der Fortschritt gemacht wird, aber es ist tatsächlich nur ein kleiner Teil des großen Ganzen. Manchmal ist es wichtig, dass man einen Gang runterschaltet und sicherstellt, dass die „kleinen Details“ stimmen und das der Lifestyle mit den Zielen harmoniert.

 

Erholung

Intensives Training birgt Risiken für Verletzungen und Performance-Einbrüche, daher stelle ich sicher, dass ich mich gut um meinen Körper kümmere, indem ich ihm ausreichend viel Zeit zur Regeneration zugestehe.

Ich teile mein Training auf, so dass sich die unterschiedlichen Muskelgruppen erholen können und zusätzlich dazu genieße ich die eine oder andere Sportmassage, Kompressionstherapie und weitere Maßnahmen, welche die Erholung unterstützen sollen.

 

Schlaf

Ein guter Schlaf ist der beste Weg, um die Leistungsfähigkeit im Fitnessstudio zu verbessern. Zudem unterstützt es die kognitive Funktion und das Stress-Management.

Ich achte darauf, dass ich 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht bekomme und gebe mein Bestes, um einen geregelten Schlafrhythmus einzuhalten (auch wenn das nicht immer möglich ist).

 

Trainingspartner

Es ist super interessant, was mit dem Elan passiert, wenn man auf einen spezifischen Wettkampf hinarbeitet. Klar, es ist normal, dass man Phasen mit Spitzenmotivation durchläuft und dann wieder Momente hat, in denen man weniger inspiriert ist.

Aber dadurch, dass man mit anderen Athleten trainiert, die an HYROX-Wettkämpfen teilnehmen, erlebt man im Training echte Höhenflüge. Wir unterstützen uns gegenseitig und der Wettbewerbscharakter führt dazu, dass wir uns zu einer besseren Performance hochpushen.

Alleine für mich würde ich mich vermutlich nicht auf die Aspekte meines Trainings konzentrieren, an denen ich arbeiten müsste, aber durch das gemeinsame Training wird oftmals deutlich, wo meine Schwachstellen liegen.

 

Supplemente

Die Ernährung ist unglaublich wichtig, wenn es um die Regenerationsunterstützung, Muskelaufbau und die allgemeine Gesundheit geht. Gut zu essen ist vermutlich der wichtigste Teil der Ernährung, aber Supplemente gehören ebenfalls dazu.

Mein Protein bekomme ich aus einer Kombination aus vollwertigen Lebensmitteln und Pulvern. Zudem nutze ich eine Kombination aus anderen Supplementen zur Unterstützung meines Trainings, darunter Creatin-Monohydrat, Multivitamine und Omega-3-Fettsäuren.

Ernährung

Was ich alles als HYROX-Athletin an einem Tag esse

Pausentage, Wettkampftage und Trainingstage

3 Monate AgoIn Myprotein ten

 

Take Home Message

Auch wenn es sich hierbei um die Maßnahmen handelt, die ich persönlich zur Vorbereitung der HYROX-Meisterschaften verwende, müssen diese Aspekte nicht unbedingt im Fokus anderer Athleten liegen. Wenn ich andere Mittbewerber in den sozialen Medien sehe, die ihr Training und ihre Gewohnheiten zeigen, kommen häufig Selbstzweifel auf… aber das kennen wir vermutlich alle.

Am Ende des Tages geht es bei dieser Reise jedoch um uns selbst und nicht jemand anderes. Jeder hat seine persönlichen Methoden und Gewohnheiten zur Gestaltung des Trainings, die vermutlich sehr unterschiedlich aussehen und sich am aktuellen Lebensstil, den Bedürfnissen und schlussendlich auch den Zielen orientieren.

Wenn du darüber nachdenkst an Wettkämpfen teilzunehmen oder dich aus deiner Komfort-Zone zu pushen, dann ist es wichtig, dass du im Hinterkopf behältst, dass das Vergleichen mit anderen keine Rolle beim Erfolg spielt. HYROX ist so ein individueller Wettkampf, bei dem du einen Plan entwickeln musst, der sich an deinen Stärken orientiert … denke also daran, wenn du trainierst.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:
Training

Die komplette Trainingswoche einer HYROX Athletin

So sieht eine gesamte Trainingswoche bei dieser HYROX-Athletin aus.

4 Monate AgoIn Myprotein ten
Training

8 Dinge, die ich vor meinem ersten HYROX Event gerne gewusst hätte

Bereit für dein erstes HYROX-Event? Diese Tipps solltest du beherzigen.

4 Monate AgoIn Myprotein ten
Myprotein
Autor und Experte
Das Profil von Myprotein ansehen
myprotein