Lifestyle

18-jährige Studentin beansprucht Weltmeistertitel im Powerlifting

18 Jahre alt zu sein, ist schon schwer genug. Schularbeiten, Sozialleben, Prüfungen und vielleicht sogar ein Teilzeitjob. Aber die 18-jährige Laoise Quinn schafft all das, während sie um globale Titel im Kraftdreikampf kämpft.

Und vor wenigen Wochen wurde Laoise zur Weltmeisterin gekrönt, als sie bei den Weltmeisterschaften 2021 der International Powerlifting Federation in der 57-kg-Sub-Juniorenklasse Gold gewann.

Um ihren Sieg zu feiern, haben wir uns mit Laoise zusammengesetzt, um herauszufinden, wie sie das alles unter einen Hut bringt und wie es sich anfühlt, Weltmeisterin zu werden.

18-jährige Studentin beansprucht Weltmeistertitel im Powerlifting


 

„Einfach etwas auf die Stange legen“

Der Wettkampf besteht aus drei Übungen: Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben. Und Laoise überraschte sich selbst, als sie 147,5 kg in die Beuge stemmte – die Übung, vor der sie am meisten Angst hatte.

Ich war vor der Kniebeuge so nervös, dass ich nichts essen konnte und sagte zu den Trainern im Aufwärmraum: „Legt einfach etwas auf die Hantel und wenn ich es schaffe, ist es toll, wenn nicht, ist es einfach schade.“

Die beiden verbleibenden Disziplinen waren das Bankdrücken und das Kreuzheben. Am Ende drückte Laoise 77,7 kg und hob beim Kreuzheben 155 kg vom Boden. Aber noch bevor Laoise ihr Kreuzheben begann, wusste sie, dass sie gewonnen hatte.

„Ich war froh, dass ich die Kniebeuge hinter mich gebracht hatte, und ich war so glücklich darüber, wie sie gelaufen waren. Dann kam ich zum Bankdrücken, und ich glaube, nach dem Bankdrücken schaute ich meinen Trainer an, der auch mein Freund ist, und sagte: ‚Haben wir es geschafft?‘ Und er sagte: ‚Oh, wir haben es geschafft!'“

18-jährige Studentin beansprucht Weltmeistertitel im Powerlifting


 

„Schwierig, aber machbar“

Wie hat Laoise all das geschafft, während sie gleichzeitig ein Vollzeitstudium absolvierte? Sie verriet uns ein paar Tipps und Tricks, die sie gelernt hat, um alles unter einen Hut zu bekommen.

„Schule und Ausbildung unter einen Hut zu bringen, ist machbar. Schwierig, aber machbar. Ich bin jeden Tag gegen 16 Uhr mit der Schule fertig, lerne bis 19 Uhr und trainiere dann. Mein Rat ist, sich direkt nach der Schule an die Hausaufgaben und das Lernen zu machen und erst zum Training zu gehen, wenn alles erledigt ist. Auf diese Weise kann man das Training genießen, ohne dass die Hausaufgaben noch auf einem lasten.“

18-jährige Studentin beansprucht Weltmeistertitel im Powerlifting


 

„Ich möchte immer in der Lage sein, ohne Reue auf ein Podest zu steigen“

Die Jagd nach dem Weltmeistertitel ist mit einigen Opfern verbunden, wenn es um soziale Kontakte geht, aber Laoise ist bereit, auf ein paar Abende zu verzichten, wenn es darum geht, die Welt des Kraftdreikampfes zu erobern.

„Ich gehe nicht viel aus, und wenn ich etwa acht Wochen vor einem Wettkampf stehe, dann gebe ich alles – jede Mahlzeit wird verfolgt. Und ich trinke keinen Alkohol und bleibe nicht so lange aus, weil das meinen Schlaf stört. Ich möchte immer in der Lage sein, ohne Reue auf eine Plattform zu steigen.“

Und das geht nicht ohne die Hilfe der Freunde…

„Meine Freunde sind sehr verständnisvoll, wenn ich nicht ausgehe, und ich habe das Glück, durch den Kraftsport auch Freunde kennenzulernen, die demnächst Wettkämpfe haben, so dass wir uns auf eine Weise unterhalten, die mit unseren Zielen außerhalb des Fitnessstudios übereinstimmt.“

18-jährige Studentin beansprucht Weltmeistertitel im Powerlifting


 

„Eine lange Zwischensaison, dann der Wiederaufbau für die nächsten Weltmeisterschaften“

Als wir Laoise fragten, was als Nächstes ansteht, klang es so, als hätte sie einen klaren Handlungsplan…

„Mein Ziel sind/waren die Europameisterschaften im Dezember, danach folgen die Open Nationals im Februar und dann werde ich eine lange Pause einlegen und mich auf die nächsten Weltmeisterschaften vorbereiten.“

 

 

Take Home Message

Wir warten gespannt darauf, dass Laoise ihr nächste Medaille gewinnt – und wir werden sie auf ihrem Weg mit Protein Shakes und Riegeln unterstützen…

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Diese Hijabi Boxerin erzählt darüber, wie sie "die Welt des Boxsports verändern" will

Lifestyle

Diese Hijabi Boxerin erzählt darüber, wie sie "die Welt des Boxsports verändern" will

Ihre "Bucket List" hast sie erst zum Boxen gebracht hat.

2021-12-03 06:15:56Von Monica Green

CP Truths über die "ultimative Mischung" für Fitness-Erfolg

Lifestyle

CP Truths über die "ultimative Mischung" für Fitness-Erfolg

Einstellung, Positivität und die Konzentration auf sich selbst sind eine Kombination, die zum Erfolg führt.

2021-11-25 06:15:29Von Emily Wilcock



Monica Green

Monica Green

Autor und Experte

Ursprünglich aus dem Süden Londons stammend, schloss Monica an der Universität Leeds mit einem Abschluss in Philosophie ab. Nachdem sie während ihres Studiums die Liebe zum Fitnessstudio entdeckt hatte, wurde Monica vom Krafttraining angezogen, welches ihr in ihrer stressigen Studienzeit sehr geholfen hat. Nachdem sie für eine beliebte Studenten-Website geschrieben hatte, entwickelte Monica ihre Fähigkeiten als Autorin weiter und schrieb regelmäßig Trend-Artikel. Sie ist begeistert, ihre Liebe zum Schreiben mit ihrer Leidenschaft für das Fitnessstudio verbinden zu können. Monica liebt es in ihrer Freizeit zu kochen, Restaurants mit Freunden auszuprobieren und neue Wanderwege zu erkunden.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!