Lifestyle

Diese Köchin verrät uns, wieso wir uns die Zeit zum Kochen nehmen sollten

Ganz egal, ob du im Home-Office sitzt und dich gleichzeitig um die Kinder kümmern musst oder alleine deinen Haushalt schmeißt – oft fehlt die Zeit, sich um sich selbst zu kümmern oder gutes Essen zu kochen.

Wir wollten von den Mitgliedern des Myprotein Teams wissen, ob sie ein paar wertvolle Tipps mit uns teilen können, von denen auch du profitieren kannst.  Steph (@stephelswood) versorgt uns regelmäßig mit nahrhaften und gleichzeitig köstlichen Rezepten, die wir zu Hause nachmachen können.

Wir haben Steph gefragt, auf welche Art und Weise man die Menschen fürs Kochen begeistern kann. Und hier sind ihre Tipps:

Diese Köchin verrät uns, wieso wir uns die Zeit zum Kochen nehmen sollten


 

Ran an die Kochbücher!

Gleich zu Beginn unseres Gesprächs betonte sie, wie wichtig es ist, sich über das Kochen zu informieren: „Mein erster Tipp wäre, dass man sich ein Kochbuch bestellt oder sich leckere Rezepte zusammensucht. Die Möglichkeiten und Informationsquellen da draußen sind endlos! Die Auswahl und Vielfältigkeit ist riesig. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob man Profi oder Anfänger in der Küche ist!“ 

Steph nutzt die Zeit, um neue kulinarische Wege zu gehen: „Was mir wirklich Spaß gemacht hat, war veganes Backen auszuprobieren. Für so etwas habe ich normalerweise keine Zeit, aber es hat mir so viel Freude bereitet, neue Rezepte zu entwickeln.“  

Die verbrachte die Tage damit in kulinarischen Geschichtsbüchern zu schmökern oder bestehende Rezepte so abzuändern, dass sie ihren eigenen Wünschen entsprechen. Außerdem hat sie ein neues Kochbuch für vegane Desserts auf die Beine gestellt, welches sie bald veröffentlichen wird.

 

Zeit für die Familie

Während unseres Gesprächs mit Steph, war eines der zentralen Themen ganz klar die Familie. Ausreichend Zeit mit der Familie zu verbringen, spielt eine große Rolle in ihrer Beziehung zum Kochen und Essen.

Denn dabei geht es um mehr als nur das Zubereiten von Mahlzeiten, wie uns Steph erklärte: „Ich persönlich liebe es zu kochen, weil ich es mit schönen Erinnerungen an meine Familie in Verbindung bringe – Wie ich Kuchen mit meiner Oma gebacken oder gemeinsam mit meinem Vater Sonntag morgens Pancakes gemacht habe.  

Meiner Meinung nach bringt dich Kochen enger mit den geliebten Menschen in deinem Leben zusammen.“ Und damit hat Steph vollkommen Recht. Wusstest du, dass sich Kochen in einem sozialen Kontext in vielerlei Hinsicht positiv auf unsere psychische Gesundheit auswirkt? Es hilft bei Ängsten, unterstützt das Wohlbefinden und kann sogar die Lebensqualität und das Selbstwertgefühl verbessern.

Mit all dem, was gerade passiert ist gemeinsames Kochen also der ideale Zeitvertreib.

Studien deuten darauf hin, dass gemeinsames Essen, sei es mit Freunden oder der Familie, dazu beitragen kann, ein glücklicheres und zufriedeneres Leben zu führen. Menschen, die regelmäßig in Gesellschaft essen, können anderen leichter vertrauen, sind enger mit ihrer örtlichen Gemeinschaft verbunden und haben in der Regel mehr Freunde, auf die sie sich verlassen können.

 

Vorbereitung ist alles, aber bitte frisch!

Laut Steph ist es immens wichtig, dass wir mit frischen Lebensmitteln kochen: „Ich denke, wir sollten Wert darauflegen, frische und selbst gekochte Mahlzeiten zu essen. Das sollte immer der Fall sein! Wenn dein Körper gesund ist, fühlst auch du dich wohl – in jeder Hinsicht.“ 

Während sie betont, wie unentbehrlich frische Produkte und Hausmannskost sind, macht sie uns auch auf die Wichtigkeit des Vorkochens aufmerksam: „Wir haben uns vorgenommen, jeden Abend eine größere Portion zu kochen, damit wir die Reste am nächsten Tag zu Mittag essen können.“  

Auf ihrem Social-Media-Account spricht sie sich deutlich für Nachhaltigkeit und gegen die Verschwendung von Essensresten aus und das macht sie auch in unserem Gespräch deutlich: „Auf diese Weise vermeiden wir, Lebensmittel wegzuwerfen. Außerdem essen wir zuerst alles in unserem Kühlschrank auf, bevor wir wieder einkaufen gehen. So verlassen wir nicht nur so wenig wie möglich das Haus, sondern achten auch darauf, dass wir keine Lebensmittel wegschmeißen oder sie sogar im Kühlschrank vergessen.“ 

Sie kümmert sich um die Umwelt, ihre Familie, ihre eigene Gesundheit und befolgt gleichzeitig noch die geltenden Richtlinien – Wir sind begeistert, Steph!

 

Take Home Message

Kochen der ideale Zeitvertreib und damit auch ein exzellentes Hobby, wie uns das aufschlussreiche Interview mit Steph gelehrt hat. Sie erinnerte uns daran, wie viel Spaß es macht zu kochen, leckere Rezepte zu finden, seine kulinarischen Fühler auszustrecken oder neue Zutaten zu verwenden.

Steph ist außerdem ein waschechter Profi was das Kochen und die Zeit am Tisch angeht. Es geht nicht nur um den Kochvorgang an sich oder was man da in den Topf wirft. Viel wichtiger ist es, mit wem du kochst und das Ergebnis gemeinsam genießt.

Abschließend legte sie uns ans Herz, so oft wie möglich mit frischen Lebensmitteln zu arbeiten und für den nächsten Tag vorzukochen, um unnötige Verschwendungen zu vermeiden. Auf diese Weise bleiben wir nicht nur gesund und zufrieden, sondern stürzen uns auch Kopf über in unser neues Lieblingshobby.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Spielt die tägliche Schrittzahl wirklich eine Rolle?

Lifestyle

Spielt die tägliche Schrittzahl wirklich eine Rolle?

Wie viel steckt hinter der magischen 10.000?

2020-06-12 09:59:09Von Shannah Hatch

Der fitteste Mann in UK: "Meine Ziele haben sich nicht verändert"

Lifestyle

Der fitteste Mann in UK: "Meine Ziele haben sich nicht verändert"

Wie der fitteste Mann Großbritanniens sein Training auf Kurs hält.

2020-06-01 10:55:51Von Jamie Wright



Jamie Wright

Jamie Wright

Autor und Experte


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt Kaufen!