Zum Hauptinhalt wechseln
Training

Wie du den passenden Personal-Trainer für dich findest

Wie du den passenden Personal-Trainer für dich findest
Myprotein
Autor und Experte8 Monate Ago
Das Profil von Myprotein ansehen

Von Simon Cushman

Es gibt viele Trainer und Coaches in der Fitness-Branche, die alle reichlich Erfahrung mitbringen und sich auf verschiedene Bereiche konzentriert haben. Aber ob sie für dich geeignet sind, ist immer eine andere Frage.

Viele Trainer haben vielleicht die richtigen Qualifikationen, aber möglicherweise stimmt die Verbindung zwischen euch nicht.  Jeder von uns hat seine eigene Persönlichkeit und ein Personal Trainer sollte dazu in er Lage sein, dies zu verstehen und einen Trainingsplan zu kreieren, der zu dir passt.

Wie du den passenden Personal-Trainer für dich findest

 

Training

Deswegen ist eine korrekte Form beim Training so wichtig

Gute Gründe, wieso du an deiner Ausführung feilen solltest.

10 Monate AgoIn Amy Golby ten

Brauchst du als Anfänger einen Personal-Trainer?

Wenn du noch nicht lange im Fitnessstudio trainierst, kann dir ein Personal-Trainer (PT) dabei helfen, dich zurecht zu finden und dich in die richtige Richtung lenken.  Ein Trainer kann dir realistische Ziele setzen, die dich dauerhaft motivieren. Unerreichbare Ziele sind einer der Gründe, weshalb die Leute aufhören ins Fitnessstudio zu gehen.

Wenn du schon ein wenig Wissen hast und weißt, wie du am besten funktionierst, kannst du natürlich auch alleine gehen. Aber ein Personal-Trainer wird dir definitiv dabei helfen können, dich noch weiterzuentwickeln und Fortschritte zu machen. Zum Beispiel kann er dich darin unterstützen eine realistische Routine zu schaffen oder dir bei größeren Veränderungen in deinem Alltag helfen. Auch Zeit-Management und Ernährung sind Bereiche, in denen es sich immer lohnt, eine zweite Meinung einzuholen.

Du bist vielleicht kein Anfänger, aber vielleicht bist du auf ein Plateau gestoßen? Personal-Trainer wissen, wie man diese überwinden kann und geben dir eine extra Portion Motivation, um diese zu durchbrechen.

Ein Personal Trainer, der wirklich zu dir passt kann Gold wert sein. Wenn dein Fortschritt stagniert oder du eine größere Ermüdung während des Trainings erzielen möchtest, kann es sinnvoll sein, jemand anderen deinen Plan schreiben zu lassen und dich positiv zu beeinflussen.

 

Wie erkenne ich einen guten Personal-Trainer?

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Es gibt so viele Personen, die dir Informationen, Ratschläge und Trainingspläne verkaufen wollen.

Dies sind ein paar der wichtigeren Punkte, auf die du achten solltest:

  • Empfehlungen von anderen
  • Qualifikationen
  • Passt ihr zusammen?
  • Ihre Philosophie
  • Ihre Erfahrungen

Aber es gibt auch ein paar Ausnahmen. Manche Trainer, die gerade erst ihre Qualifikationen abgeschlossen haben, können einen hervorragenden Job leisten und ihre Kunden motivieren, während Trainer mit mehr Erfahrung vielleicht etwas eingefahren wirken können.

 

Lohnt sich ein Personal-Trainer?

Meiner Erfahrung nach ist ein Personal-Trainer sein Geld wert. Aber dies sind natürlich Ausgaben, die man beachten muss. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der so gut wie alles teurer wird.

Du solltest die Kosten und Nutzen einander gegenüberstellen und dich fragen, wie sehr du einen Personal-Trainer brauchst.

Die Nachteile eines Personal-Trainers sind die Kosten und der Zeitaufwand (du brauchst eventuell länger im Fitnessstudio und musst möglicherweise mehr Zeit für dein Essen und deine Regeneration einplanen). Zu den Vorteilen zählen schnellere Ergebnisse, weniger Frustration und du hast immer jemanden zur Seite, mit dem du reden kannst.

Wie du den passenden Personal-Trainer für dich findest

 

Wo finde ich einen Personal-Trainer?

Am Anfang lohnt es sich immer, deine Freunde und Familie zu fragen, ob sie jemanden kennen, den sie empfehlen können. So kannst du dir schon einen ersten Eindruck von dem Personal-Trainer machen und weißt, wie er arbeitet.

Wenn du niemanden hast, den du fragen kannst, aber schon im einem Fitnessstudio angemeldet bist, stehen die Chancen gut, dass du dort einen Trainer findest. Bist du dir unsicher, frage einfach im Fitnessstudio nach oder wirf einen Blick auf deren Webseite.

Google ist auch immer eine Option. Dort findest du sicherlich Trainer, die ihre eigene Webseite haben.

 

Darauf solltest du bei einem Personal-Trainer achten

Für mich persönlich gibt es ein paar Qualitäten, auf die man bei einem Trainer achten sollte und die dir dabei helfen, die richtige Person zu finden.

 

1. Qualifikationen

Hat dein Trainer eine offizielle Lizenz? Außerdem sind Zusatzqualifikationen wie besondere Trainingsformen, Kurse oder ähnliches immer nützlich.

So stellst du sicher, dass sie immer über die aktuelle Wissenslage in Sachen Training informiert sind und gute Ratschläge geben können.

 

2. Beratung

Laden sie dich zu einem ersten Treffen ein, bei dem Gesundheitsfragen gestellt und über vergangene Verletzungen oder deine Erfahrung gesprochen wird?

Findet ein Probetraining statt, bei dem sie deine körperlichen Fähigkeiten einstufen, um dir den bestmöglichen Plan zusammenzustellen?

Stellen sie sich auf dich ein und kennen deine Prioritäten, Ziele und deinen Alltag?

 

3. Ernährung

Beraten sie dich auch zum Thema Ernährung? Dein Alltag und dein Lifestyle machen den größten Unterschied (im Vergleich zu 5 Stunde im Fitnessstudio, die nur 2 % deiner Woche ausmachen).

Falls sich dein Trainer nicht mit Ernährung auskennt, ist es gut möglich, dass er nicht für dich geeignet ist.

 

4. Ihre eigenen Gewohnheiten

Man sagt, traue keinem schlanken Koch – und etwas ähnliches gilt auch für Personal-Trainer.

Trainer müssen nicht zwangsläufig wie Athleten aussehen, vor allem nicht, wenn es nicht ihr Ziel ist, aber sie sollten dennoch ihren eigenen Prinzipien folgen, was einen gesunden Lifestyle angeht. Sie sollten in der Lage sein, dir ein gesundes Bild von Sport, Ernährung und Mentalität vorzuleben.

 

5. Zuhören

Für mich ist das eine er wichtigsten Eigenschaften eines Trainers. Sie sollten dir zuhören, nicht nur, um dir einen passenden Trainingsplan zusammenzustellen, sondern auch um eine Beziehung zu dir aufzubauen.

Das baut Vertrauen auf und sie erhalten gleichzeitig wertvolle Informationen für eure Zusammenarbeit.

 

6. Setze dir SMARTe Ziele

SMART steht für spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und zeitlich begrenzt (engl.: specific, measurable, achievable, realistic und timed). Wenn deine Ziele nicht spezifisch sind, verlierst du vielleicht die Motivation und den Überblick über deinen Fortschritt. Sind deine Ziele unrealistisch und für deine Umstände nicht zu erreichen, wirst du nie erfolgreich sein.

 

7. Recherche

Damit ist nicht gemeint, dass sie sich mit spezifischen Krankheiten auskennen sollten, die du vielleicht hast. Es ist gut möglich, dass du Fragen zu verschiedenen Sportarten oder Ansätzen hast, die dir dabei helfen deine Ziele zu erreichen. Sie sollten in der Lage sein, Recherche zu betreiben und dich zu unterstützen.

Niemand kann alles wissen, also sei vorsichtig, wenn dir jemand genau das verspricht. Achte darauf, dass dein Personal Trainer immer aktuell bleibt und Recherche betreiben kann, wenn nötig.

 

8. Wohlbefinden

Die meisten Leute suchen einen Personal-Trainer auf, um sich um ihren Körper zu kümmern. Aber Gesundheit ist so viel mehr als das. Die mentale Gesundheit ist genauso wichtig. Dasselbe gilt auch für die soziale und emotionale Gesundheit.

Dein Personal-Trainer sollte dich verstehen und wissen, in welcher Situation du dich befindest. Er sollte darauf achten, dass dein Trainingsplan mit deinem Alltag zu vereinen ist und du auch noch ein Leben außerhalb des Fitnessstudios hast.

Wie du den passenden Personal-Trainer für dich findest

 

Warnhinweise bei einem Personal Trainer

1. Keine maßgeschneiderten Pläne

Dies wird zum Problem, wenn sich dein Trainer nicht ausreichend mit dir auseinandersetzt und deine körperliche sowie mentale Ausgangslage nicht im Blick hat.

Außerdem solltest du immer darauf achten, dass sie dich von Kopf bis Fuß durchchecken sowie Gesundheits- und Fitness-Tests durchführen, um deinen Fortschritt messen zu können.

 

2. Keine Erfahrungsberichte

Wenn du deinen Trainer fragst, welche Erfolge er in der Vergangenheit erzielen konnte oder ob du mit einem seiner früheren Kunden sprechen kannst, sollte er in der Lage sein, dich an jemanden zu verweisen oder zumindest seine Erfahrung, Philosophie und Ethos in Worte zu fassen.

Gibt es niemanden, mit dem zu sprechen kannst, oder wenn sie nichts zu sagen haben, ist das kein gutes Zeichen.

 

3. Prioritäten

Es ist nichts ungewöhnliches, wenn Personal-Trainer noch ein zweites Business am Laufen haben, wie beispielsweiseErnährungsberatung oder einen Vertrag mit einem Sponsoren. Aber wenn dies ihr einziger Fokus zu sein scheint, solltest du aufmerksam werden.

Du als ihr Kunde solltest nach wie vor ihre Priorität darstellen. Es ist nichts Falsches daran, wenn sie dir ihre eigenen Produkte anbieten, aber es sollte nicht zu aufdringlich werden.

 

4. Ärztliche Beratung

Personal Trainer kennen sich in der Regel gut mit körperlichen Beschwerden aus. Aber sie sollten nicht versuchen, dir eine Diagnose zu stellen.

Sobald ihnen auffällt, dass etwas nicht stimmt, sollten sie dich immer an einen Spezialisten weiterleiten.

 

5. Nicht zuhören

Dein Trainer sollte sich während deinen Einheiten auf dich konzentrieren und wissen, was du willst und wo deine Grenzen liegen.

Wenn dein Personal-Trainer nicht zuhört, wenn du sagst, was du willst oder was du erreichen möchtest, dann ist deine Einheit alles andere als auf dich zugeschnitten. Ist dies der Fall, bekommst du dann wirklich das, wofür du bezahlt hast?

 

6. Versprechen schnelle Ergebnisse

Es gibt keine magischen Abkürzungen. Wenn dir das versprochen wird, bindet man dir einen Bären auf.

So kann es passieren, dass die Ergebnisse, die du erzielst, auf ungesunde Art und Weise erreicht werden und sie nicht langfristig aufrechterhalten werden können. Dadurch wirst du abhängig von deinem Personal-Trainer und nicht unbedingt gesünder.

 

7. Schwankende Preise

Jeder muss von etwas leben und Trainer sind da keine Ausnahme. Rabattaktionen und Angebote für Erstkunden sind vollkommen normal. Aber wenn dein Trainer deutlich mehr verlangt, als andere in der Branche und du das Gefühl hast, dies ist nicht gerechtfertigt, solltest du Fragen stellen.

 

8. Langzeitverträge

Bevor du einen Vertrag unterzeichnest, solltest du ihn gründlich lesen. Als nächstes solltest du fragen, weshalb du einen Langzeitvertrag für dein Training bekommst. Es gehört zur Aufgabe des Trainers dafür zu sorgen, dass du am Ball bleibst. Aber das sollte möglich sein, ohne dich zu einem Vertrag zu zwingen.

In den meisten Fällen handelt es sich bei den Verträgen nicht um einen rechtsgültigen Vertrag, sondern lediglich um eine Vereinbarung darüber, bis wann eine Einheit abgesagt werden kann und was es sonst noch zur Kündigungsfrist zu beachten gibt.

Wie du den passenden Personal-Trainer für dich findest

 

Fragen, die du einem Personal Trainer stellen solltest

Sobald du dir einen Personal-Trainer ausgesucht hast, ist es wichtig, dass du ihn besser kennen lernst und ein paar Fragen stellst. Hier sind ein paar Dinge, die du über deinen Personal-Trainer wissen solltest.

 

1. Wie viel Erfahrung hast du?

Sie könnten reichlich Erfahrung haben oder wenig. In jedem Fall sollten sie in der Lage sein, über diese zu sprechen, sodass du dir ein Bild davon machen kannst, ob sie für dich geeignet sind.

 

2. Wer wäre dein typischer Kunde?

Wenn sie normalerweise mit Bodybuildern arbeiten und es dein Hauptziel ist, deine mentale und körperliche Gesundheit zu steigern, seid ihr vielleicht nicht das perfekte Match.

Mit dieser Frage kannst du dir eine Vorstellung davon machen, was sie dir bieten und sie sollten in der Lage sein, dir sagen zu können, ob sie ihre Erfahrung auch für deine Ziele anwenden könnten.

 

3. Hast du schon mit Leuten wie mir gearbeitet?

Jeder von uns ist anders, aber du musst Vertrauen in deinen Trainer haben und dir sicher sein, dass er deine Bedürfnisse erfüllen kann.

Wenn du irgendwelche besonderen Voraussetzungen oder Bedürfnisse oder spezifische Ziele hast, solltest du das Gefühl haben, dass sie dich unterstützen können.

 

4. Wie sieht dein Zeitplan aus?

Das ist ein wichtiger Punkt und etwas, das du offen ansprechen solltest. Dein Trainer könnte perfekt zu dir passen, aber wenn er keine Zeit hat, wenn du sie hast, dann wird die gemeinsame Terminplanung schwer und du müsstest ständig Einheiten absagen.

 

5. Wie viel verlangst du pro Einheit?

Ein Personal-Trainer sollte seine Preise kennen. Die Antwort sollte wie aus der Pistole geschossen kommen. Sie sollten es gewöhnt sein, über Kosten zu sprechen, auch wenn es dir vielleicht etwas unangenehm ist. Möglicherweise bieten sie Sparpakete oder Sonderangebote für Einheiten an, die zusammen gebucht werden. Trau dich ruhig nachzufragen.

 

6. Bis wann kann ich Einheiten absagen?

Auch diese Frage sollte ihnen bekannt sein. Bei den meisten Trainern kannst du von 48 Stunden bis kurz vor Beginn der Einheit absagen.

In den meisten Fällen wird dies jedoch in einer Abmachung schriftlich festgehalten.

 

7. Brauche ich eine zusätzliche Fitnessstudio-Mitgliedschaft?

Dieser Punkt ist von Fall zu Fall verschieden, aber du solltest dich darüber informieren, ob zusätzliche Kosten auf dich zukommen. Außerdem lohnt es sich zu fragen, ob dein Personal-Trainer bei jeder Session an deiner Seite ist oder du auch manchmal alleine trainierst und wo diese Einheiten stattfinden.

Ein Personal-Trainer, der keine personalisierten Pläne schreibt, hat vermutlich einen Plan zur Hand, für den du eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio brauchst. Das bedeutet, du musst dich bei einem anmelden. Es gibt aber auch Trainer, die dir einen Plan entsprechend deiner Möglichkeiten zusammenstellen.

Wie du den passenden Personal-Trainer für dich findest

 

Take Home Message

Es gibt zahlreiche Leute da draußen, die sich als Personal-Trainer verkaufen und auch im Netz kursieren eine Menge Fehlinformationen.  Also halte deine Augen offen und achte auf offensichtliche Warnanzeichen. Gleichzeitig darfst du aber nicht vergessen, welche Vorteile du von einem guten Personal-Trainer erwarten kannst.

Mit dem richtigen Trainer an deiner Seite hast du die besten Voraussetzungen für Fortschritte und nach einer gewissen Zeit, wirst du voller Zufriedenheit auf das zurückblicken können, was du erreicht hast.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Myprotein
Autor und Experte
Das Profil von Myprotein ansehen
myprotein